Setup-Übersicht

für den HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray

HPE ProLiant XL270d Gen9 Server

Bevor Sie beginnen

  • Informationen zur Sicherheit, zum Umweltschutz und zur Einhaltung behördlicher Bestimmungen finden Sie unter Safety and Compliance Information for Server, Storage, Power, Networking, and Rack Products (Informationen zur Sicherheit und zur Einhaltung behördlicher Bestimmungen für Server-, Speicher-, Stromversorgungs-, Netzwerk- und Rack-Produkte) auf der Hewlett Packard Enterprise Website.
  • Wählen Sie unter Berücksichtigung der im Benutzerhandbuch des Servers beschriebenen Standortanforderungen einen geeigneten Standort aus.
  • Packen Sie den Versandkarton des Servers aus, und suchen Sie nach den erforderlichen Materialien und der Dokumentation für die Installation des Servers.
  • Betriebssystemunterstützung verifizieren: Informationen zu den von ProLiant-Servern unterstützten Betriebssystemen enthalten die Betriebssystem-Unterstützungsmatrizes.

Weitere Informationen zur Installationsvorbereitung finden Sie im HPE Apollo d6500 Chassis Setup and Installation Guide (HPE Apollo d6500 Chassis Setup- und Installationshandbuch) und im HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray User Guide (HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray Benutzerhandbuch). HPE Apollo d6500 Chassis und HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray sind Teil des HPE Apollo 6500 Systems.

Beschreibung der Komponenten

Komponenten auf der Vorderseite

Komponenten auf der Vorderseite – d6500-Chassis

Nr.

Beschreibung

1

Laufwerkseinschübe

2

Steckplatz 9 PCIe3 x16 (16, 8, 4, 1)

3

Steckplatz 10 PCIe3 x16 (16, 8, 4, 1)

4

NIC, Port 2

5

NIC, Port 1

6

Dedizierter iLO-Port (optional)

7

Seriennummer und herausziehbares iLO-Etikett

8

USB 3.0-Anschluss

9

SUV-Anschluss

LEDs und Tasten auf der Vorderseite

LEDs und Tasten auf der Vorderseite

Nr.

Beschreibung

Zustand

1

Netztaste/LED1

Grüne Daueranzeige = System eingeschaltet

Grüne Blinkanzeige = Einschaltsequenz läuft

Gelbe Daueranzeige = System im Standby-Modus

Aus = Es liegt kein Strom an2

2

Geräteidentifikationsschalter mit LED1

Blaue Daueranzeige = Aktiviert

  • Blinkt 1 Mal pro Sekunde = Remote-Management oder Firmwareaktualisierung wird ausgeführt
  • Blinkt 4 Mal pro Sekunde = Sequenz eines manuellen iLO-Warmstarts eingeleitet
  • Blinkt 8 Mal pro Sekunde = Sequenz eines manuellen harten iLO-Neustarts läuft

    Aus = Deaktiviert

3

Zustands-LED1

Grüne Daueranzeige = Normal

Gelbe Blinkanzeige = Eingeschränkter Systemzustand

Rote Blinkanzeige = Kritischer Systemzustand3

4

LED bezüglich des sicheren Entfernens

Weiße Blinkanzeige = Den Knoten nicht entfernen Entfernen des Knotens kann zum Abbruch des aktuellen Vorgangs und zu Datenverlust führen.

Aus = Der Knoten kann entfernt werden.

5

iLO-Aktivitäts-LED

Grün oder blinkt grün = Netzwerkaktivität

Aus = Keine Netzwerkaktivität

6

iLO-Verbindungs-LED

Grün = Verbindung zum Netzwerk

Aus = Keine Netzwerkverbindung

7

NIC-Verbindungs-LED1

Grün = Verbindung zum Netzwerk

Aus = Keine Netzwerkverbindung

8

NIC-Aktivitäts-LED1

Grün oder blinkt grün = Netzwerkaktivität

Aus = Keine Netzwerkaktivität

1 Wenn die in dieser Tabelle beschriebenen LEDs gleichzeitig blinken, ist ein Stromversorgungsfehler aufgetreten. Weitere Informationen finden Sie unter „Stromversorgungsfehler-LEDs“ im HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray User Guide (HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray Benutzerhandbuch).

2 Stromausfall in der Einrichtung, Netzkabel nicht angeschlossen, keine Netzteile installiert, Netzteil ausgefallen oder vorderes I/O-Kabel nicht angeschlossen.

3 Wenn die Zustands-LED einen eingeschränkten oder kritischen Zustand meldet, überprüfen Sie das System-IML oder ermitteln Sie mit iLO den Systemzustand.

Komponenten auf der Rückseite

Komponenten auf der Serverrückseite

Nr.

Beschreibung

1

Lüfteranschlüsse

2

Management-Riser-Anschluss

3

Stromkabelanschlüsse für Gleichstrommodul

Installieren der Hardwareoptionen

Installieren interner Hardwareoptionen

Weitere Informationen finden Sie in der mit der betreffenden Option gelieferten Dokumentation. Serverspezifische Informationen finden Sie im HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray User Guide (HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray Benutzerhandbuch).

Einbauen des Chassis in das Rack

VORSICHT: Der Server ist sehr schwer. Beachten Sie folgende Hinweise, um Verletzungen oder Beschädigungen der Geräte zu vermeiden:

  • Beachten Sie die örtlichen Anforderungen und Richtlinien zur Sicherheit am Arbeitsplatz beim Umgang mit Geräten.
  • Verringern Sie das Gewicht des Servers, indem Sie die Laufwerke herausnehmen, bevor Sie den Server in das Chassis einbauen bzw. aus dem Chassis ausbauen.
  • Lassen Sie sich beim Anheben und Stabilisieren des Servers während des Ein- bzw. Ausbauens in geeigneter Weise unterstützen. Hewlett Packard Enterprise empfiehlt mindestens zwei Personen für den Einbau des Servers in das Chassis bzw. für den Ausbau des Servers. Möglicherweise wird eine dritte Person zum Ausrichten des Servers benötigt, wenn der Server über Brusthöhe eingebaut wird.
  • Beim Einbauen des Servers in das Chassis ist wie beim Ausbauen Vorsicht geboten, da er nicht stabil ist, wenn die Verriegelungen vom Chassis gelöst werden.

WARNUNG: Um die Verletzungsgefahr durch heiße Oberflächen zu vermeiden, lassen Sie die Laufwerke und internen Systemkomponenten abkühlen, bevor Sie sie berühren.

ACHTUNG: Elektrostatische Entladungen können elektronische Bauteile beschädigen. Sorgen Sie vor Beginn dieses Verfahrens für eine ordnungsgemäße Erdung.

ACHTUNG: Um ausreichende Kühlung sicherzustellen, darf der Server nicht ohne installierte Zugangsabdeckung, Luftleitbleche, Erweiterungssteckplatzabdeckungen oder Blenden bzw. Blindmodule in Betrieb genommen werden. Wenn der Server Hot-Plug-Komponenten unterstützt, beschränken Sie die Zeit mit geöffneter Zugangsabdeckung auf ein Minimum.

Informationen zum Einbauen des Chassis in ein Rack finden Sie im HPE Apollo d6500 Chassis Setup and Installation Guide (HPE Apollo d6500 Chassis Setup- und Installationshandbuch). Weitere Informationen finden Sie in der Anleitung im Lieferumfang des Schienen-Kits.

Anschließen von Kabeln und Netzkabeln

  1. Schließen Sie die iLO-Managementverkabelung an.

    Beachten Sie beim Installieren eines dedizierten iLO-Portverwaltungsmoduls die folgenden Regeln und Einschränkungen:

    • Wenn ein dediziertes iLO Management-Portmodul im Server installiert ist:
      • Der Server kann nur über das dedizierte iLO Management-Portmodul eine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen.
      • Der Zugriff auf den Server kann nicht über das Chassis-Managementmodul erfolgen.
    • Wenn die Verbindung zu einem Netzwerk über die iLO-Ports des Chassis-Managementmoduls über das dedizierte iLO Management-Portmodul hergestellt wird, muss das Netzwerk mit 1 Gb/s arbeiten. Der Server kann keine Verbindung zum Netzwerk herstellen, wenn das Netzwerk mit einer Geschwindigkeit von 10/100 Mb/s oder 10 Gb/s arbeitet.

      Anschließen der dedizierten iLO-Verkabelung

  2. Schließen Sie das Netzwerkkabel an.

    Anschließen der Netzwerkkabel

Weitere Informationen zum Verkabeln des Systems finden Sie im HPE Apollo d6500 Chassis Setup and Installation Guide (HPE Apollo d6500 Chassis Setup- und Installationshandbuch) und im HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray User Guide (HPE ProLiant XL270d Gen9 Accelerator Tray Benutzerhandbuch).

Einschalten und Auswählen der Startoptionen

Erstes Hochfahren des Servers

Bei Servern, die im UEFI-Startmodus betrieben werden, werden Boot-Controller sowie Startreihenfolge automatisch festgelegt.

  1. Drücken Sie die Netz-/Standby-Taste.
  2. Beim ersten Systemstart:
    • Um die ROM-Standardeinstellungen der Serverkonfiguration zu ändern, drücken Sie auf dem ProLiant POST-Bildschirm die Taste F9, um den UEFI System Utilities-Bildschirm zu öffnen. Die System Utilities-Menüs verwenden standardmäßig die englische Sprache.
    • Wenn Sie die Serverkonfiguration nicht ändern müssen und zur Installation der Systemsoftware bereit sind, drücken Sie die Taste F10, um auf Intelligent Provisioning zuzugreifen.

Weitere Informationen zur automatischen Konfiguration enthält die UEFI-Dokumentation auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Installieren der Systemsoftware

Damit der Server ordnungsgemäß funktioniert, muss auf ihm eines der unterstützten Betriebssysteme installiert sein. Aktuelle Informationen über unterstützte Betriebssysteme finden Sie auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

WICHTIG: HPE ProLiant XL-Server unterstützen die Wartungsfunktionen, nicht aber die Betriebssysteminstallation mit Intelligent Provisioning. Weitere Informationen enthält der Abschnitt „Durchführen der Wartung“ im HP Intelligent Provisioning Benutzerhandbuch und die Onlinehilfe.

Installieren Sie mit einer der folgenden Methoden ein Betriebssystem auf dem Server:

  • Manuelle Installation: Legen Sie die Betriebssystem-CD in das (vom Benutzer gestellte) über USB angeschlossene DVD-ROM-Laufwerk ein, und starten Sie den Netzknoten neu. Sie müssen das Service Pack for ProLiant von der SPP-Download-Website herunterladen und SPP-Medien erstellen, damit Sie die Treiber installieren können.
  • Installation durch Remote-Bereitstellung: Verwenden Sie Insight Control Server Provisioning für eine automatisierte Lösung für die Remote-Bereitstellung eines Betriebssystems.

Laden Sie für weitere Aktualisierungen der Systemsoftware oder -firmware das Service Pack for ProLiant von der Hewlett Packard Enterprise Website herunter. Software und Firmware sollten aktualisiert werden, bevor der Knoten erstmals genutzt wird (sofern nicht für installierte Software oder Komponenten eine ältere Version benötigt wird).

Weitere Informationen zur Verwendung dieser Installationsmethoden finden Sie auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Registrieren Sie den Server

HP Website für die Produktregistrierung

Registrieren Sie das Produkt für schnelleren Service und effizienteren Support auf der Hewlett Packard Enterprise Produktregistrierungs-Website.

Weitere Informationen

Enterprise Informationsbibliothek

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zum HPE Apollo 6500 System in der Hewlett Packard Enterprise Information Library.

Wichtige Informationen zur Sicherheit, zum Umweltschutz und zur Einhaltung behördlicher Bestimmungen finden Sie unter Safety and Compliance Information for Server, Storage, Power, Networking, and Rack Products (Informationen zur Sicherheit und zur Einhaltung behördlicher Bestimmungen für Server-, Speicher-, Stromversorgungs-, Netzwerk- und Rack-Produkte) auf der Hewlett Packard Enterprise Website.

Hewlett Packard Enterprise bemüht sich, an Ihren Bedürfnissen orientierte Dokumentation bereitzustellen. Helfen Sie uns, die Dokumentation zu verbessern, indem Sie uns Hinweise zu Fehlern, Anregungen oder Kommentare an Rückmeldungen zur Dokumentation zusenden. Schließen Sie in Ihre Rückmeldungen den Titel des Dokuments, die Teilenummer, die Ausgabe und das Veröffentlichungsdatum ein, die auf der Umschlagseite des Dokuments angegeben werden. Schließen Sie bezüglich des Inhalts der Onlinehilfe den Produktnamen, die Produktversion, die Ausgabe der Hilfe und das Veröffentlichungsdatum ein, die auf der Seite mit den rechtlichen Hinweisen angegeben werden.

Teilenummer: 864393-041
September 2016
Ausgabe: 1